Arche Noah in Kleinheubach gelandet

Am Sonntag, den 11. Juli ließen sich viele Familien vom Regen nicht abschrecken und kamen zum Familiengottesdienst im Evangelischen Pfarrhof in Kleinheubach. Im Gottesdienst führte die Kinder-Theatergruppe  der Gemeinde eine humorvoll-freche Interpretation der Arche-Noah-Geschichte auf. Wie Noah Tauben in den Himmel schickte, um zu prüfen, ob die Sintflut vorbei ist, ließen auch die Kinder echte Tauben im Kirchhof steigen. Und in der Tat hatte es bis dahin auch aufgehört zu regnen.

Pfarrer Geißlinger verknüpfte in seiner Predigt die Impulse der Geschichte mit der gegenwärtigen Situation. Wie die Tiere damals auf der Arche lernen mussten, miteinander auf engem Raum auszukommen, so mussten auch wir das in der Corona Zeit, so Geißlinger. Gleichzeitig sei die Geschichte der Arche ein symbolisches Bild, dass der Mensch mit der gesamten Schöpfung in einem Boot sitze. Dass Gott nicht nur den Menschen retten will, könne uns zu denken geben.

Neben den Kinder hatten auch die Jugendlichen einen Platz im Gottesdienst: Die Konfirmandinnen und Konfirmanden berichteten über ihre Konfi-Zeit und eine Band von Jugendlichen sorgte für die schwungvolle musikalische Gestaltung des Gottesdienstes.