Willkommen

Aktuelles

Ich sitze an meinem Schreibtisch und arbeite. Dieses muss ich noch fertig machen… und ach ja, das hätte ich ja fast vergessen. Dabei stolpere ich zufällig im Internet über diesen Satz „Und nachdem Jesus zu den Menschen gesprochen und zahlreiche Wunder getan hatte, zog er sich zurück und machte Urlaub.“
Das steht bestimmt so nicht in der Bibel! Jesus macht Urlaub?

Urlaub! Vor meinem inneren Auge sitze ich nicht mehr am Schreibtisch, sondern am Strand. Ich meine schon die Möwen hören und das Meer riechen zu können. Ach, wäre er schon da, der lang ersehnte Urlaub!

Jesus macht Urlaub! Ich schmunzle! Jesus sähe bestimmt cool aus mit einer Sonnenbrille. Und, zugegeben, das richtige Schuhwerk für einen Ausflug an Meer und Strand hätte er schon.

Aber irgendwie passt das nicht ganz zu dem, was wir sonst von Jesus hören. Jesus ist irgendwie immer beschäftigt: er heilt Menschen, vollbringt Wunder, wandert mit seinen Freunden von Dorf zu Dorf, erzählt den Menschen von Gott. Selbst den jüdischen Ruhetag, den Sabbat, überschreitet er einige Male um Menschen zu helfen. Also von einer Auszeit, von einem Urlaub keine Spur!

Oder vielleicht doch? Jesus schickt seine Jünger los, immer zu zweit. Sie sollen den Menschen von Gott erzählen. Sie sollen sie auch heilen, so wie Jesus es tut. Nach einiger Zeit kommen die Jünger dann zurück.
Ich kann mir vorstellen, dass sie alle recht erschöpft sein müssen. Ohne unsere modernen Fortbewegungsmittel sind sie damals wohl sehr viel zu Fuß gelaufen. Und wahrscheinlich haben sie auch sehr viel erlebt – mit den Menschen, die sie unterwegs getroffen haben. Sie erzählen Jesus alles. Und Jesus nimmt sie mit sich an einen ruhigeren Ort. Er verschafft ihnen und auch sich selbst eine Pause, eine Ruhezeit. Vielleicht könnte man sagen: sie machen zusammen Urlaub!

Ja, ich brauche auch diese Pause, diese Unterbrechung.
Pause - Freizeit - freie Zeit.
Freie Zeit, die ich gestalten kann, nach meinen Vorstellungen.
Freie Zeit für Dinge, zu denen ich schon länger nicht mehr gekommen bin.
Freie Zeit, in der der Terminkalender getrost in der Ecke liegen kann.

Wir Menschen brauchen Pausen! Das war Jesus wohl auch bewusst. Und er hat gemerkt, dass allen eine Auszeit jetzt gut tun würde!

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sommer!
Erholsamen Urlaub mit freier Zeit für sich und Ihre Lieben!
Freie Zeit, in der Sie Kraft tanken können und Ihre Seele aufatmen kann.
Freie Zeit, in der Sie sich erholen können. Freie Zeit, die außer-gewöhnlich ist.

Bleiben Sie gesund und behütet,
Ihre Vikarin Stephanie Mainka

 

 

Am Sonntag den 3. Oktober um 9.30 Uhr

Am Erntedankfest sagen wir Gott danke dafür, dass wir alles haben, was wir zum Leben brauchen. Dazu feiern wir einen bunten Familiengottesdienst, an dem auch die Präparanden und Konfirmanden mitwirken. Weil wir wegen den Hygiene-Bestimmungen mehr Platz brauchen, feiern wir draußen im Kirchhof.

Die Kinder, die mit einem selbst mitgebrachten Erntedank-Körbchen einziehen möchten, treffen sich bereits um 9.20 Uhr vor dem Gemeindehaus. Bei Regen bitte Regenschirm mitbringen. Wir sind in jedem Fall draußen.

Seit 2014 backen Konfi-Gruppen in ganz Deutschland mit ihrem lokalen Bäcker Brot zugunsten von Brot für die Welt.
Unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden machen dieses Jahr auch mit. Aufgrund der aktuellen Situation können sie nicht in der Backstube backen. Die Konfirmanden haben daher eigene Logos entworfen, mit denen die Brote verziert werden.
An Erntedank, den 3.10. verkaufen die Konfirmandinnen und Konfirmanden nach dem Familiengottesdienst diese Brote.
Der Erlös für die Brote geht an Brot für die Welt und unterstützt Projekte in Indien, Brasilien und Äthiopien.

Am Sonntag, den 11. Juli ließen sich viele Familien vom Regen nicht abschrecken und kamen zum Familiengottesdienst im Evangelischen Pfarrhof in Kleinheubach. Im Gottesdienst führte die Kinder-Theatergruppe  der Gemeinde eine humorvoll-freche Interpretation der Arche-Noah-Geschichte auf. Wie Noah Tauben in den Himmel schickte, um zu prüfen, ob die Sintflut vorbei ist, ließen auch die Kinder echte Tauben im Kirchhof steigen.

Kinder entdecken Kirche in der Corona Zeit

Türen der Kleinheubacher Kirche sind offen für Klein und Groß


Die Türen der evangelischen Kirche in Kleinheubach sind für Groß und Klein geöffnet. Jeden Tag von 10 bis 19 Uhr.